Über mich

 

Hallo lieber bunter Mensch, mein Name ist Annette Hopfes.  

Ich bin Open-Mind-Coach für hochbegabte & hochsensible Menschen.
Es freut mich, dass Du den Weg auf meine Webseite gefunden hast. Hier findest Du Infos zu den Themen Hoch- / Vielbegabung, Hochsensibilität, Hochsensitivität, Scannertalent uvm. Außerdem kannst Du Dir einen Überblick über mich und mein Angebot verschaffen - und vielleicht lernen wir uns ja auch persönlich kennen!? Ich freu’ mich drauf! 

 

 

WARUM ich als Coach für HSP tätig bin?

 

Nun, ich glaube ganz fest daran, dass Hochsensibilität in all' ihren Facetten eine Gabe, ein Geschenk ist.

Und bei deinen Gaben liegen auch deine Aufgaben! Es ist quasi unser Job, hochsensibel zu sein. Die Menschheit braucht sensible, feinfühlige Menschen um sich wieder an ihre wahre Natur zu erinnern und zu ihr zurück zu finden. Indem du deine Hochsensibilität lebst und dich zeigst, so wie du bist, erlaubst du auch anderen Menschen, sensibel, zart besaitet und feinfühlig zu sein und sich gefahrlos zu zeigen. Damit löst du eine Kettenreaktion aus, die unsere Welt und unsere Gesellschaft verändert - und diese Veränderung wird immer dringender benötigt! Gerne helfe ich dir dabei, dein Wesenslicht erstrahlen zu lassen, denn dann strahle ich auch - vor Freude! 

 

 

Du willst mehr wissen?

 

1978 bin ich in Beuthen/Polen geboren, ich bin verheiratet und habe eine Tochter und einen Stiefsohn. 

Ich habe mich schon immer anders gefühlt, empfindlicher, zarter als mein Umfeld - jedoch nichts geahnt von der Bezeichnung „Hochsensibel, Hochbegabt, Hochsensitiv…“

Immer auf der Suche nach Beruf, Berufung & Sinnhaftigkeit in meinem berufsmäßigem Schaffen, habe ich schon viele Erfahrungen gesammelt. 

Meine (mit 17 Jahren) begonnene Lehre als Krankenschwester habe ich nach über einem halbem Jahr abgebrochen, da mir das Leid und das Schicksal der Menschen viel zu nahe ging. Gelernt habe ich dann „Rechtsanwaltsfachangestellte“ - und wenn Du nun denkst, dass das ein langweiliger und trockener Job ist: Durch die vielen, für dieses Berufsbild typischen Schreibarbeiten war es für mich, als lese ich die spannendsten Krimis und Geschichten, die das Leben zu bieten hat - und so war es ja auch. Von Langeweile keine Spur!  Jedoch wurde ich mit dem Menschenschlag des „Juristen“ nie so recht warm und so zog es mich nach der Lehre weiter. Ich war überwiegend im Büroumfeld tätig, als Vorzimmerdame, Teamassistentin, Vertriebsassistentin usw. Aber auch im Verkauf und im Vertriebsaußendienst habe ich länger gearbeitet. Diese Jobs hatten alle eines gemeinsam: Menschen. Ich war nie alleine & von der Umwelt abgekapselt in einem staubigen Büro gesessen, sondern hatte immer ein nettes Umfeld: Kollegen und Kunden mit denen ich mich austauschen konnte, die frischen Wind in meinen Berufsalltag brachten. Es kam aber auch vor, dass mein Umfeld alles andere als nett war, leider. 

Manchmal war ich mehrere Jahre bei einem Arbeitgeber, manchmal auch nur wenige Monate. Oft ereilte mich nach einiger Zeit die „Job-Routine“ und ich begann mich zu langweilen. Mit zunehmendem Alter stieg auch mein Bedürfnis Sinn & Erfüllung in meiner beruflichen Tätigkeit zu finden. 

 

Eine Buchempfehlung änderte alles

 

Eines Tages kam es dann, dass mir eine liebe Kollegin ein Buch empfahl: „Außergewöhnlich Normal“ von Anne Heintze.  Und dieses Buch war ein absoluter Volltreffer für mich! Meine Andersartigkeit hatte endlich einen Namen, eine Schublade in die sie gehörte. Ich fühlte mich nicht länger komisch und unnormal - hatte ich doch durch die Lektüre dieses Buches erfahren, dass es VIELE Menschen gibt, die anders sind: vielfältig begabt, an vielen Dingen und Themen gleichzeitig interessiert, manchmal introvertiert, manchmal extrovertiert, laut, leise, mit hochbegabten Sinnen ausgestattet - TOTAL BUNT EBEN! Ich hatte meine Heimat gefunden - und die Ausbildung zum Open-Mind Coach mit Schwerpunkt "Hochbegabung & Hochsensibilität" bei Anne Heintze an der Open-Mind-Akademie, war dann für mich ein stimmiger, folgerichtiger Weg. 

 

Warum erzähle ich dir das alles?

 

Nun, ich möchte, dass du dir ein Bild von mir machen kannst. Ich möchte dir zeigen, dass ich dich verstehe, wenn du dich fragst, was mit dir wohl nicht stimmt, da du es in keinem Job länger aushältst. Ich will, dass du weißt, dass ich dieses Gefühl kenne, ständig von einem bohrenden, suchenden Drang erfüllt zu sein, ohne eine Lösung zu finden. DARIN BIN ICH EXPERTIN. Ich weiß, wie sich das anfühlt und wie verzweifelt es einen manchmal sein lässt…

Du bist richtig bei mir, wenn Du auf der Suche bist: nach einem Ziel, nach dem Weg zu einem bestimmten Ziel, oder einfach nach Unterstützung bei der Erreichung Deiner Ziele - sei es nun im beruflichen oder sozialen Kontext.

Mein Ziel ist es, dass Du am Ende des Coaching-Prozesses bei Dir selbst angekommen bist: Stärke, Klarheit, leuchtende Augen, In-sich-selbst-verliebt-sein, Ruhe, Frieden - all’ das und noch viel mehr…